Sicherheitstraining für PKW-Fahrer Zielsetzung: Die PKW-Sicherheitstrainings (PKW-SHT), konzipiert vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR), umgesetzt von der Landesverkehrswacht Niedersachsen e. V. und deren örtlichen Verkehrswachten, wie der Euregio-Verkehrsakademie GmbH, haben das Ziel, die Sicherheit von PKW-Fahrern im Straßenverkehr zu verbessern. Die Teilnehmer sollen lernen: =   Gefahren frühzeitig zu erkennen: =   Gefahren motiviert zu vermeiden; =   Gefahren zu mindern oder zu bewältigen. Wer kann teilnehmen? Grundsätzlich ist  jeder, der im Besitz der Führerscheinklasse B ist, herzlich Willkommen, an einem PKW-SHT teilzunehmen. Es ist lediglich ein verkehrssicheres Fahrzeug zum Training mitzubringen. Der fahrpraktische Teil ist nicht nur dem Trainieren von Fahrfertigkeiten gewidmet, er soll vielmehr dem Teilnehmer  Rückschlüsse des Fahrzeugs auf die Gesetze der Fahrphysik aufzeigen, um so, wenn nötig, sein zukünftiges Verhalten im Straßenverkehr zu korrigieren. Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt 95€ pro Person. Viele Berufsgenossenschaften unterstützen diese PKW-SHT auf Grund von Wegeunfällen zur Arbeitstelle hin und zurück, indem die Kosten ganz, bzw. teilweise übernommen werden. Versicherung: Für die Teilnehmerfahrzeuge wird von uns eine zusätzliche Vollkaskoversicherung, mit einer Selbstbeteiligung von 500€ abgeschlossen, die bereits in der Teilnehmergebühr beinhaltet ist.
PKW
PKW Sicherheitstraining